Hans-Ulrich Möhring

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest Hans-Ulrich M√∂hring aus seiner in der Berliner Edition Rugerup erschienenen Novelle ‚ÄěAusgetickt. Ein Exzess‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus Schleswig-Holstein am 16.4.2015.



Ulli versucht verzweifelt, Emily Dickinsons Gedicht ‚ÄěA Clock Stopped‚Äú zu verstehen. Hilfe suchend wendet er sich an seine alte Freundin Sylvie, die in einem Bauwagen eine Existenz als G√§rtnerin und Dichterin f√ľhrt. Im Austausch zwischen den beiden entfaltet das Gedicht immer neue √ľberraschende und ungeahnte Dimensionen. √úber 150 Jahre hinweg schafft es Dickinson, die Wege dieser beiden heutigen Menschen zu verbinden und ihren Blick f√ľr das Wesentliche im Leben zu sch√§rfen. So handelt die Novelle auch vom Abenteuer des Lesens.

Hans-Ulrich M√∂hring (geb. 1953) verbrachte seine Wanderjahre in Berlin, New Mexico, Nordindien und im Unterallg√§u, bevor er 1984 mit dem √úbersetzen so unterschiedlicher Autoren wie Tad Williams, James Hamilton-Paterson, Joseph Campbell und William Blake begann. Seit 2003 wohnt M√∂hring in einem holsteinischen Dorf und widmet sich auch dem Schreiben. 2008 erschien sein Roman ‚ÄěVom Schweigen meines √úbersetzers‚Äú, mit dem er im Juni 2008 am Literaturtelefon zu h√∂ren war, 2011 der Gedichtband ‚ÄěDieksee‚Äú und 2014 der Flussgesang ‚ÄěSchwentinental Journey‚Äú.

Verlag: Edition Rugerup

Foto: privat

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888