Heiner Egge

Am Literaturtelefon unter 0431/901-1156 und www.literaturtelefon-online.de liest Heiner Egge aus seinem im Juni 2013 im Verlag Atelier im Bauernhaus, Fischerhude, erschienenen Roman ‚ÄěTanz ohne Seil‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen seiner Lesung im Literaturhaus Schleswig-Holstein am 16.10.2013.

‚ÄěWas geht nun wieder in unserer Tochter vor?‚Äú, wundern sich Achim und Lilly, der umst√§ndliche Buchh√§ndler und die begnadete Schneiderin. Eigentlich haben sie in der l√§ndlichen Idylle von Brandmoor gesiedelt, um den Sehnsuchtsblick aus dem Fenster genie√üen zu k√∂nnen. Doch wenn es um Trissa, das √§lteste ihrer drei Kinder, geht, geraten die Eltern immer wieder an ihre Grenzen ‚Äď und dar√ľber hinaus. Trissa aber hat alle F√§den in der Hand, verschwindet, wie und wann sie will. Nicht einmal vor dem M√§dchensammler f√ľrchtet sie sich. Und als einer wie Tschingis auftaucht, bringt sie mit ihm zusammen ihr Pferd durch. Trissa raubt ihrer Familie die ahnungslose Ruhe und, wenn es sein muss, sogar den eigenen Vater. M√§rchenhaft, halsbrecherisch und voller Poesie erz√§hlt Heiner Egge die Geschichte einer unberechenbaren Tr√§umerin.

heiner_egge

Heiner Egges Werk ist stark von seiner Heimat Dithmarschen gepr√§gt. Er ver√∂ffentlichte Erz√§hlungen, Dramentexte und Romane, zuletzt ‚ÄěDer Eiderbote‚Äú und ‚ÄěDie Fu√üreise‚Äú sowie ‚ÄěTilas Farben‚Äú, worin sich der Erz√§hler und eine fiktive Urenkelin auf die Lebensspuren der Malerin Ottilie Reylaender begeben, die von Worpswede aus nach Paris und M√ľnchen und letztendlich nach Mexiko f√ľhren.

Verlag: Atelier im Bauernhaus, Fischerhude

Wikipedia √ľber Heiner Egge

Foto: ögyr

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156