Klaus-Dieter Brunotte

Am 11. M√§rz 2015 j√§hrt sich die Atom- und Umweltkatastrophe von Fukushima zum 4. Mal. Insgesamt waren und sind noch etwa 150.000 Menschen in Japan davon betroffen. Im Jahr 2014 fand in Hannover zur Erinnerung an dieses Ereignis eine international besetzte Kunstausstellung statt, zu der als Begleitbuch vom Lyriker Klaus-Dieter Brunotte das K√ľnstlerbuch ‚Äěkirschbl√ľtenschnee in fukushima‚Äú geschrieben und herausgegeben wurde. Das Buch enth√§lt Lyrik von Brunotte und Fotografiken von Prof. Christoph Rust, Frank Fuhrmann und Wolfgang Jeske. Zu dieser Thematik liest Brunotte am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de Gedichte aus diesem Buch, das bei brunotteart 2014 erschienen ist.



Klaus-Dieter Brunotte wurde 1948 in Hannover geboren und lebt abwechselnd in der Region Hannover sowie in List auf Sylt. Von Beruf ehemals 35 Jahre lang Banker, seit √ľber 37 Jahren aber Berufung als Schriftsteller und B√ľchermacher. Er ver√∂ffentlichte Texte in B√ľchern, Zeitschriften, im Rundfunk, in Kunstkatalogen, Anthologien und an Lyrik- sowie Literaturtelefonen. Von ihm erschienen bisher 64 bibliophile K√ľnstlerb√ľcher in Zusammenarbeit mit bildenden K√ľnstlerinnen und K√ľnstlern aus Europa.

Die B√ľcher befinden sich in Privatbesitz, Kunstmuseen, √∂ffentlichen Bibliotheken und Kunstsammlungen in Deutschland, Europa und √úbersee. 2009 erhielt er vom Nieders√§chsischen Ministerium f√ľr Wissenschaft und Kultur ein dreimonatiges Stipendium im K√ľnstlerhaus Schreyahn im Wendland.

Am Literaturtelefon Kiel war Brunotte zuletzt im Oktober 2012 mit Gedichten zur Thematik ‚ÄěHiroshima‚Äú zu h√∂ren.

Autor: http://kuenstler.haz.de/kuenstler/klaus-dieter-brunotte.html

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888