Vorschau

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Hendrik Otremba aus seinem im Verbrecher Verlag erschienenen Romandebüt „Über uns der Schaum“. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus Schleswig-Holstein in der Reihe „Junges Literaturhaus“ am 6.12.2017.

In dem halb Krimi und der halb surrealen Dystopie „Über uns der Schaum“ erzählt Hendrik Otremba feinfühlig und rauschhaft die Geschichte zweier verlorener Menschen, des drogenabhängigen Detektivs Joseph Weynberg und der Femme Fatale Maude Anandin. Beide kämpfen ums Überleben, begleitet vom ständigen Gefühl der Angst und Orientierungslosigkeit, denn die Erde ist verwüstet, der Regen giftig und die Gesellschaft verroht. Schon bald entwickelt Weynberg eine Obsession für Maude. Bei genauerem Blick wird klar: diese Welt ist unserer Gegenwart gefährlich nah.

Hendrik Otremba wurde 1984 im Ruhrgebiet geboren und lebt heute in Berlin. Er ist Autor, bildender Künstler und Sänger der Band Messer. Außerdem arbeitet er als Dozent und Kurator. Als freier Journalist schreibt er für „Spex“ und andere Medien über Musik. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht und ausgestellt. Mit Messer hat er bisher drei vielbeachtete Alben herausgebracht, zuletzt 2016 „Jalousie“.

Autor: www.hendrikotremba.de

Verlag: Verbrecher Verlag

Foto: privat

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888