Michael Göring

Am Literaturtelefon unter 0431/901-1156 und www.literaturtelefon-online.de liest Michael G√∂ring aus seinem bei Hoffmann & Campe erschienenen Roman-Debut ‚ÄěDer Seilt√§nzer‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen seiner Lesung am 6.2.2012 im Literaturhaus Schleswig-Holstein.

Voller Sorge und Emp√∂rung fordert der Priester Andreas Wingert von der Kanzel herab Konsequenzen aus den Missbrauchsf√§llen in der katholischen Kirche ‚Äď bis er selbst unter Verdacht ger√§t. Rat und Hilfe erhofft er von seinem Freund aus Kindertagen, aber Thomas liegt mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus. Nach einem Besuch bei Thomas erinnert sich Andreas an Kindheit und Jugend in der westf√§lischen Provinz, an die 70er Jahre in Berlin und K√∂ln, Wales und M√ľnchen, an deren Ende Andreas ins Priesterseminar geht und sich fortan den Anfechtungen des Alltags und des modernen Lebens ausgesetzt sieht, w√§hrend Thomas heiratet und als Geisteswissenschaftler Karriere macht.

Michael G√∂ring erz√§hlt in seinem ersten Roman ‚ÄěDer Seilt√§nzer‚Äú in einer sehr klaren literarischen Sprache von Wendepunkten im Leben der beiden Freunde.

Michael Goering

Mit ihrer in R√ľckblenden eingefangenen pers√∂nlichen Entwicklung zeichnet der Autor zugleich ein Bild der alten BRD und des zweigeteilten Landes, wie es literarisch sonst kaum zur Geltung kommt.

Michael G√∂ring, geboren 1956, ist seit 2005 Vorsitzender des Vorstandes der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Hamburg. Dar√ľber hinaus ist er Honorarprofessor am Institut f√ľr Kultur- und Medienmanagement der Hochschule f√ľr Musik und Theater in Hamburg.

Verlag: www.hoffmann-und-campe.de

Foto: Elfriede Liebenow

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156