Stefan Schwarck

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest der Kieler Autor Stefan Schwarck zwei Texte: ‚ÄěWenn ich von dir tr√§ume‚Äú und ‚ÄěKandinsky‚Äú.



Wenn jemand nicht mehr da ist, ist er dennoch nicht verschwunden. Er kehrt wieder, immer ‚ÄěWenn ich von dir tr√§ume‚Äú. Im Traum begibt sich der Ich-Erz√§hler mit dem so sehr Vermissten auf eine Reise durch die USA. Ein ebenso bewegtes wie bewegendes Road-Movie, in dem beide √ľber den Horizont des Todes hinaus immer wieder beieinander ankommen.Der satirische Text ‚ÄěKandinsky‚Äú beschreibt die Tour eines Fans des ber√ľhmten Malers durch eine Reihe nicht minder ber√ľhmter Museen, bis er endlich findet, was er an Kandinsky so toll findet.

Stefan Schwarck ist Poetry Slammer, Lyriker, Storyteller und freier K√ľnstler. Er liest seit 2010 regelm√§√üig bei Vernissagen, Lesungen, Poetry Slams und Spokenword-Veranstaltungen im In- und Ausland.

Seine Texte sind in verschiedenen Anthologien erschienen, zuletzt in ‚ÄěKiel im Gedicht‚Äú, herausgegeben von Walter Arnold, in ‚ÄěNachtgedanken‚Äú, herausgegeben von Therese Chromik und Bodo Heimann, und in der Anthologie der Kieler Leseb√ľhne ‚ÄěIrgendwas mit M√∂wen‚Äú.

Stefan Schwarck ist Gr√ľnder der ‚ÄěStiftung Die blaue Stadt‚Äú, die Lesungen und Workshops im Hospiz- und Palliativbereich sowie in der Kinderonkologie finanziert und organisiert. Informationen zur gemeinn√ľtzigen Stiftung finden Sie im Internet unter stiftung.dieblauestadt.de. Spendenkonto ‚Äěstiftung die blaue stadt‚Äú bei der Sparkasse Mittelholstein AG, IBAN: DE18 2145 0000 0105 2878 09 oder √ľber Paypal unter paypal.me/stiftungblauestadt.

Stefan Schwarck war zuletzt im Juli 2018 mit seinem Text ‚ÄěH√∂hennetzl√§ufer‚Äú am Literaturtelefon zu h√∂ren.

Autor: www.dieblauestadt.de

Foto: Armin Sengbusch

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888