Judith Kuckart

Judith Kuckart erzählt in ihrem neuen, siebten Roman „Wünsche“ von den Sehnsüchten ihrer Helden und ihrer Herkunft, und sie erzählt vor allem von jenen Aufbruchträumen in der Mitte des Lebens, denen die eigene Geschichte enge Grenzen setzt.

Judith Kuckart, Jahrgang 1959, von Haus aus Tänzerin, Choreografin und Regisseurin und seit den 90er Jahren mit ihren Erzählungen und Romanen erfolgreich, nimmt mit „Wünsche“ ein Grundthema auf, das auch frühere Romane wie „Lenas Liebe“ (2002) und „Der Bibliothekar“ (1998) bestimmte.

Autorin: www.judithkuckart.de

Verlag: Dumont-Buchverlag

Foto: Dimitri Leltschuk

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156