Aktueller Beitrag

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest der Kieler Autor Bj√∂rn H√∂gsdal seinen Text ‚ÄěWann endet ein Niewieder?‚Äú



Ein Stolperstein in der Kieler Ringstra√üe regte Bj√∂rn H√∂gsdal zu seinem Erinnerungstext an die 1933 in Kiel geborene und 1942 in Auschwitz ermordete Betty Sandberg an. Wie mochte sie als Kind gelebt haben, wie nahm sie die Judenverfolgung wahr ‚Äď vielleicht ja sogar als Normalit√§t? Und sind ‚ÄěGrenzverschiebungen an der Humanit√§t und menschlichen Solidarit√§t‚Äú nicht schon wieder an der Tagesordnung? Was k√∂nnen wir tun, ‚Äědamit wir nicht irgendwann neue Stolpersteine verlegen m√ľssen‚Äú?

Bj√∂rn H√∂gsdal (geb. 1975 in K√∂ln) hat Literatur- und Medienwissenschaften studiert und arbeitet als Autor, Kulturveranstalter und Leiter von Poetry Slam-Workshops in Kiel ‚Äď sein Spezialgebiet: Slam Poetry. Er war Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slams und Sieger unz√§hliger Poetry Slams in Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz. U.a. ist er bereits beim WDR-Poetry Slam, auf ARTE und in Sarah Kuttners Slam-Doku auf Sat.1 Comedy aufgetreten. Er hatte internationale Auftritte in der T√ľrkei, D√§nemark, Frankreich, Polen und Luxemburg und ver√∂ffentlicht regelm√§√üig in Deutschlands gr√∂√üter Satirezeitschrift ‚ÄěTitanic‚Äú.

Bj√∂rn H√∂gsdal schreibt Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Seine Texte befassen sich mit der Absurdit√§t des Allt√§glichen ebenso wie mit der Allt√§glichkeit des Absurden. Sein Solodebut ‚ÄěH√§tte ich Deutsch auf Lehramt studiert, w√§re das nicht passiert‚Äú erschien 2011 bei Lektora, Paderborn, ebenso 2018 seine zweite Textsammlung ‚ÄěFlaschenpost von Gott‚Äú, woraus er im Februar 2019 am Literaturtelefon las.

Autor: www.assembleart.com

Verlag: Lektora Verlag

Foto: Uwe Lehmann

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888