Aktueller Beitrag

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest die Kieler Slam-Poetin Anneke Schwarck zwei Slam-Texte: „Das Gedicht“ und „Haut und Stoffe“.



Anneke Schwarck ist Slam Poetin – mit ganzem Herzen. Wenn sie schreibt und spricht, lässt sie Gedichte durch die Luft tanzen, „damit das Zuhören aufhört und das Träumen beginnen kann“. So beschreibt sie es selbst in ihrem Text „Das Gedicht“, der in der September-Ausgabe 2020 der „ZEIT Wissen“ in der Rubrik „Altes Wissen – junges Wissen“ erschien.

Mit dem Text „Haut und Stoffe“ war sie Zweitplatzierte bei den schleswig-holsteinischen U20-Meisterschaften im Poetry Slam 2019. In diesem Text geht es um die Suche nach Identität „in einer Welt von Prinzessinnen“, die dafür nur noch leere Hülsen und verblasene Rollenbilder anbietet.

Anneke Schwarck wurde 2002 in Kiel geboren. Seit 2017 steht sie regelmäßig mit ihren Texten auf der Bühne. 2018 vertrat sie Schleswig-Holstein bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Paderborn. Ihre Texte sind oft feministisch, manchmal böse, manchmal witzig. Neben Poetry Slams hatte sie mit ihren tiefgründigen und teilweise sozialkritischen Texten bereits zahlreiche Auftritte bei gesellschaftlichen und politischen Veranstaltungen. Sie ist Schülerin und bereitet sich auf das Abitur im kommenden Frühjahr vor, um danach vielleicht doch noch Prinzessin zu werden.

Foto: Uwe Lehmann

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888