Jan Christophersen

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Jan Christophersen aus seinem beim mare-Verlag erschienenen neuen Roman „Ein anständiger Mensch“. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus S.-H. am 30.9.2019.



Jan Christophersen legt nach „Schneetage“ und „Echo“ (am Literaturtelefon im Juni 2014 zu hören) nun seinen dritten Roman vor: „Ein anständiger Mensch“. Steen Friis ist studierter Philosoph und öffentlicher Intellektueller. Als Autor mehrerer Bestseller zu Fragen des Anstands wird er von der Presse zitiert, sobald die richtige Haltung zum aktuellen Weltgeschehen zur Debatte steht. In dieser Rolle fühlt Steen sich wohl – bis die Ereignisse weniger Tage all seine Werte infrage stellen.

Mit seiner Frau und einem befreundeten Paar verbringt er ein Wochenende in seinem dänischen Inseldomizil. Man plaudert und geht gemeinsam in die Pilze, und ganz beiläufig erinnert seine Frau ihn an ein altes Versprechen: sich gegenseitig auch in der Liebe die größtmögliche Freiheit zu lassen. Noch bevor Steen die Tragweite dieses Gesprächs bewusst wird, geschieht ein Unglück, an dem er sich allein schuldig wähnt und das nicht nur sein Ego, sondern sein gesamtes Weltbild zu erschüttern droht.

Jan Christophersen, 1974 in Flensburg geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er erhielt mehrere Stipendien, u.a. ein Aufenthaltsstipendium im Künstlerdorf Schöppingen und im Kloster Cismar sowie ein Stipendium der Akademie der Künste zu Berlin. Heute lebt er mit seiner Familie bei Kappeln. Sein erster Roman „Schneetage“ wurde 2009 mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet.

Autor: www.janchristophersen.de

Verlag: www.mare.de

Foto: ögyr

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156