Jan Christophersen

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Jan Christophersen aus seinem beim mare-Verlag erschienenen neuen Roman ‚ÄěEin anst√§ndiger Mensch‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus S.-H. am 30.9.2019.



Jan Christophersen legt nach ‚ÄěSchneetage‚Äú und ‚ÄěEcho‚Äú (am Literaturtelefon im Juni 2014 zu h√∂ren) nun seinen dritten Roman vor: ‚ÄěEin anst√§ndiger Mensch‚Äú. Steen Friis ist studierter Philosoph und √∂ffentlicher Intellektueller. Als Autor mehrerer Bestseller zu Fragen des Anstands wird er von der Presse zitiert, sobald die richtige Haltung zum aktuellen Weltgeschehen zur Debatte steht. In dieser Rolle f√ľhlt Steen sich wohl ‚Äď bis die Ereignisse weniger Tage all seine Werte infrage stellen.

Mit seiner Frau und einem befreundeten Paar verbringt er ein Wochenende in seinem d√§nischen Inseldomizil. Man plaudert und geht gemeinsam in die Pilze, und ganz beil√§ufig erinnert seine Frau ihn an ein altes Versprechen: sich gegenseitig auch in der Liebe die gr√∂√ütm√∂gliche Freiheit zu lassen. Noch bevor Steen die Tragweite dieses Gespr√§chs bewusst wird, geschieht ein Ungl√ľck, an dem er sich allein schuldig w√§hnt und das nicht nur sein Ego, sondern sein gesamtes Weltbild zu ersch√ľttern droht.

Jan Christophersen, 1974 in Flensburg geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er erhielt mehrere Stipendien, u.a. ein Aufenthaltsstipendium im K√ľnstlerdorf Sch√∂ppingen und im Kloster Cismar sowie ein Stipendium der Akademie der K√ľnste zu Berlin. Heute lebt er mit seiner Familie bei Kappeln. Sein erster Roman ‚ÄěSchneetage‚Äú wurde 2009 mit dem Deb√ľtpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet.

Autor: www.janchristophersen.de

Verlag: www.mare.de

Foto: ögyr

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888