Lennardt Loß

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Lennardt Lo√ü aus seinem 2019 bei Weissbooks erschienenen Deb√ľtroman ‚ÄěUnd andere Formen menschlichen Versagens‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen der LeseLounge im Literaturhaus SH (veranstaltet vom Jungen Literaturhaus SH mit freundlicher Unterst√ľtzung der Investitionsbank SH und des Freundeskreises des Literaturhauses SH) am 19.6.2019.


In ‚ÄěUnd andere Formen menschlichen Versagens‚Äú erz√§hlt Lennardt Lo√ü humorvoll von skurrilen Begegnungen zwischen √úberlebenden eines Flugzeugabsturzes, die im Pazifik treiben und deren Lebensgeschichten unterschiedlicher nicht sein k√∂nnten. Protagonistin Marina landet auf einer einsamen Insel und trifft u.a. auf einen ehemaligen RAF-Terroristen und ein neurotisches Hand-Model, w√§hrend ihre Familie nach M√∂glichkeiten sucht, um das spurlose Verschwinden ihrer Tochter zu verarbeiten.

Lennardt Lo√ü, geb. 1992 in Braunschweig, studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Jena sowie Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Frankfurt am Main. Er ist freier Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Literarische Ver√∂ffentlichungen in ‚ÄěL ‚Äď Der Literaturbote‚Äú Nr. 126 & 127, Stipendiat des Hessischen Literaturrats in Prag, Preistr√§ger des Jungen Literaturforums Hessen-Th√ľringen (2017 und 2018). 2018 nahm er am Bachmann-Wettbewerb teil. (Zu einem Portr√§t-Video und einer kurzen Lesung anl√§sslich seiner Teilnahme geht es hier). Im Fr√ľhjahr 2019 war er Stipendiat der Roger-Willemsen-Stiftung in Hamburg.

Verlag: Weissbooks

Foto: Viet Duc Le

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888