Leo Hansen

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest der Neust√§dter Krimiautor Leo Hansen vom 1. bis 14. Januar 2024 aus seinem im K√∂lner Emons Verlag erschienenen Krimi ‚ÄěAlsterschatten‚Äú.



Hamburg wird von einer Mordserie ersch√ľttert. Privatermittler Dr. Elias Hopp, Ex-Soldatin Janne Bakken und LKA-Profiler Zillinski arbeiten zusammen, um dem T√§ter auf die Spur zu kommen. Der Schluss liegt nahe, dass ein Psychopath sein Unwesen treibt. Doch um das perfide Spiel tats√§chlich zu durchschauen, m√ľssen die Drei ihr ganzes K√∂nnen aufbringen. Eine Informantin aus der Szene der Neuen Rechten, aufgewachsen in einer v√∂lkischen Sippschaft, bringt die Ermittler auf eine hei√üe Spur. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, denn unter der Oberfl√§che ziehen gef√§hrliche Gegner ihre F√§den …

In ‚ÄěAlsterschatten‚Äú fuŐąhrt Leo Hansen die Leser*innen in eine Welt voller Manipulation, politischer Verstrickungen und Hass. Im zweiten Fall seiner Ermittler*innen Dr. Elias Hopp, Janne Bakken und des LKA-Profilers Heiner Zillinski wird die Macht und das Geschick einer rechtsradikalen Bewegung, die junge Menschen von ihren Idealen uŐąberzeugen und sie zu grauenhaften Taten bewegen wollen, erschreckend glaubhaft dargestellt.

Leo Hansen, Jahrgang 1954, arbeitete 15 Jahre bei den Landesmedienanstalten in Hamburg und ThuŐąringen. Anschlie√üend unterrichtete er Medienp√§dagogik, Psychologie, PaŐądagogik sowie Politik in einem Berufskolleg. Er hat drei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Frau in Neustadt in Holstein an der Ostsee. Er schreibt seit 2019 Kriminalromane. Sein erster Kriminalroman ‚ÄěAlsternacht‚Äú erschien 2022 im Emons Verlag, womit er im September 2022 auch am Literaturtelefon zu h√∂ren war. Hansen schreibt zudem kriminelle Kurzgeschichten und ist Mitglied im ‚ÄěSyndikat‚Äú und dem ‚ÄěKrimikartell‚Äú.

Autor: www.leohansen.de

Verlag: Emons Verlag

Foto: Ines M√ľller-Hansen

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888