Florian Weber

Am Literaturtelefon unter 0431/901-1156 und www.literaturtelefon-online.de liest Florian Weber aus seinem bei Walde + Graf erschienenen Roman „Grimms Erben“. Die Aufnahme entstand am 13.2.2013 bei der LeseLounge im Literaturhaus Schleswig-Holstein.

Florian Weber, Jahrgang 1974, nimmt die Leser in seinem neuen Roman „Grimms Erben“ mit auf eine lange Reise, die 1943 im Warschauer Ghetto beginnt und ihre Kreise bis in die Bayerische Gegenwart zieht. Ignatz, der Märchenerzähler, desertiert nach Warschau, als der Zweite Weltkrieg ausbricht. Dort wird er, unter den Augen seines Bruders Zacharias, Opfer der Nazis. Zacharias geht nach Kriegsende nach Bayern, wo er sich in einem hölzernen Gartenhaus mithilfe einer Märchenbibliothek in seine eigene Welt zurückzieht. Erst im hohen Alter erfährt er von seinem Enkel August, der zeitlebens unter seinen Mitmenschen leiden musste.

Florian Weber

Daraufhin verschwindet Zacharias. Was hat die ganze Sache mit dem Eid zu tun, den sich die BrĂĽder in jungen Jahren geschworen haben?

Florian Weber, geboren 1974 in Schrobenhausen, Bayern, ist Schlagzeuger und Texter der Sportfreunde Stiller, die u.a. mit dem Album „MTV Unplugged in New York“ die deutschen Charts stürmten. 2006 erschien bei Rowohlt sein erster Roman „You’ll Never Walk Alone“. Mit seinem Zweitling „Grimms Erben“ leistete Weber einen ganz eigenen Beitrag zum Grimm-Jahr 2012.

Verlag: www.waldegraf.de

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156