Manfred SchlĂŒter

Am Literaturtelefon unter 0431/901-1156 und www.literaturtelefon-online.de liest Manfred SchlĂŒter aus seinem Prosatext „Vom Fischer, der ein KĂŒnstler war“. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung 2014 im Literaturhaus Schleswig-Holstein.

Manfred SchlĂŒter, geb. 1953 in Kellinghusen, verfasste Lyrik und KinderbĂŒcher. Werke (zuletzt): „Herr Schwarz und Frau Weiß“, Boje Verlag 2007, „Vom Fischer, der ein KĂŒnstler war“, mixtvision Verlag 2011, „Das Perpezudum oder Wie der alte Morawitz das Perpetuum mobile erfand“, Edition Gegenwind 2013, „Und draußen war die Welt“, Bd. 1 und 2, MS edition 2013.

manfred_schlueter

SchlĂŒter absolvierte eine Tiefdruckretuscheur-Lehre und ein Grafik-Design-Studium in Hamburg. Seit 1976 ist er freier Maler und Grafiker. Ausstellungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland. Seit 1980 Bilder fĂŒr BĂŒcher und seit 1991 BĂŒcher mit eigenen Texten. Seit 1987 Veranstaltungen in Bibliotheken, Schulen und KindergĂ€rten. Manfred SchlĂŒter lebt und arbeitet in Hillgroven, Dithmarschen. Neben seinen zeichnerischen Arbeiten und BilderbĂŒchern baut er auch Objekte aus Strandholz.

Auszeichnungen (Auswahl):
2008: Friedrich-Bödecker-Preis
2011: Buch des Monats (fĂŒr „Vom Fischer, der kein KĂŒnstler war“), Deutsche Akademie fĂŒr Kinder- und Jugendliteratur in Volkach

Autor: www.manfred-schlueter.com

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156