Heinrich Detering

Am Literaturtelefon unter Tel. 0431/901-1156 und im Internet unter www.literaturtelefon-online.de liest Heinrich Detering aus seinem 2012 im Göttinger Wallstein Verlag erschienenen Gedichtband „Old Glory“. Die Aufnahme entstand anlässlich der Eröffnungslesung zur 16. Liliencron-Dozentur am 3.12.2012 im Literaturhaus Schleswig-Holstein.

Professor Heinrich Detering, geboren 1959 in Neumünster und bis 2005 Ordinarius in Kiel, lehrt deutsche Literatur an der Universität Göttingen. Er veröffentlichte Gedichtbände (zuletzt „Schwebstoffe“ und „Wrist“) sowie literaturwissenschaftliche Studien und literarische Essays. Er ist als Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Mitglied des „Lyrischen Quartetts“, das gemeinsam von der Stiftung Lyrik Kabinett und der Akademie angeboten wird. Außerdem arbeitete Detering als literarischer Übersetzer und Herausgeber. 2003 wurde er mit dem „Preis der Kritik“ ausgezeichnet. 2012 übernahm er die 16. Liliencron-Dozentur an der Universität Kiel.

Heinrich Detering

Deterings neue Gedichte in „Old Glory“ vermessen räumliche und zeitliche Distanzen, sie führen nach Kilchberg und Kapernaum, nach Auerstedt und Lemberg, nach Texas und an den Li-Fluss. Sie erkunden Elvis Presleys Graceland und folgen Buffalo Bills Wildwest-Show nach Weimar. In geschmeidiger Formkunst und in spielerischer Balance von Komik und Trauer befragen sie die Orte nach ihrer Geschichte: nach den Toten unter der Grasnarbe, nach der Möglichkeit von Glück.

Autor: www.heinrichdetering.de
Verlag: http://bit.ly/MomrFS

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156