Torsten Wolff

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Torsten Wolff seinen Slam-Poetry-Text ‚ÄěLampedusa‚Äú.


Torsten Wolff wohnt im sonnigen Kiel und schreibt Geschichten √ľber das Leben. Weil das Leben manchmal nicht so sch√∂n ist, sind seine Geschichten auch manchmal nicht sch√∂n. Aber damit man das nicht merkt, beschreibt er die Welt nicht so wie sie wirklich ist, sondern wie sie sein k√∂nnte. Und das ist dann meist noch viel trauriger.

Trotzdem darf Torsten Wolff regelm√§√üig auf B√ľhnen in Norddeutschland auftreten, denn dort hat man sich schon etwas an ihn gew√∂hnt. Einmal im Monat liest er auf der Kieler Leseb√ľhne ‚ÄěLesus Christus‚Äú. Aus falsch verstandener politischer Offenheit finden sich viele seiner Texte in Anthologien wieder, die er selbst nach dem Buchtitel ausw√§hlt.

Da die meisten Texte aber nicht genommen werden, hat er diese beim Blaulicht Verlag in den B√ľchern ‚ÄěAlter sch√ľtzt vor gar nichts‚Äú (2014), ‚ÄěW√ľrde ist ein Konjunktiv‚Äú (2012) herausgebracht. Au√üerdem betreibt er die Webseite www.slampoet.de.

Zuletzt war Torsten Wolff 2011 mit seinem Text ‚ÄěOhne Worte‚Äú am Literaturtelefon zu h√∂ren.

Autor: www.slampoet.de

Verlag: Blaulicht Verlag

Foto: Uwe Lehmann

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888