Nora Gomringer

Am Literaturtelefon unter 0431/901-1156 und www.literaturtelefon-online.de liest Nora Gomringer aus ihren im Verlag Voland & Quist erschienenen „Monster Poems“. Die Aufnahme entstand im Rahmen der Leselounge im Literaturhaus Schleswig-Holstein am 30.10.2013.

Nora Gomringer lädt den Zuhörer mit ihren „Monster Poems“ dazu ein, dem Zelt der Freak-Show einen Besuch abzustatten. Hier sind sie alle versammelt: alte Filmstars, neue Sternchen, Verfolger und liebevolle Wesen. Den Zuhörer erwartet eine popkulturelle Auseinandersetzung mit den menschlichen Ängsten. Aber Achtung, die Lyrikerin und Sprachakrobatin könnte laut eigener Aussage amüsieren, irritieren oder aus den richtigen Gründen zum Weinen bringen!

nora_gomringer

Nora Gomringer leitet seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia. Sie veröffentlicht Lyrik und Essays und erhielt u.a. den Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache (2011) und den Joachim-Ringelnatz-Preis (2012). Außerdem erhielt sie die Poetikdozenturen an den Universitäten in Landau, Sheffield und Kiel.

Am Literaturtelefon war Nora Gomringer im November 2011 mit „Mein Gedicht fragt nicht lange“ zu hören.

Autorin: www.nora-gomringer.de, www.monsterpoems.de

Verlag: Voland & Quist

Foto: JĂĽrgen Bauer

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156