Stefan Schwarck

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Stefan Schwarck aus seinen Gedichtzyklen „nyc revisited“ und „SKIES“.



Stefan Schwarck (geb. 1967) liest seit 2010 regelmäßig bei Vernissagen, Lesungen, Poetry Slams und Spokenword-Veranstaltungen im In- und Ausland. Von nachdenklich-ernster Lyrik bis zu bissig-satirischen Texten reicht das Spektrum seiner Texte. Er lebt und arbeitet als Autor, Künstler und Kulturveranstalter in Kiel.

Die hier gelesenen Gedichte entstanden zu Fotografien der Serien „nyc revisited“ und „SKIES“, die vom 9. Januar bis 28. Februar 2016 im Kieler Antiquariat Diderot (Gutenbergstr. 5) zu sehen sind. Weitere Ausstellungen in Kiel, Husum, Rendsburg und Solothurn (CH) sind geplant.

Bei Jazz-Slams, auf Sololesungen und als Stammautor der Kieler Lesebühne „Lesus Christus“ lässt Schwarck sich von verschiedenen Musikern begleiten. Daneben schreibt und liest er Gedichte und Kurzprosa speziell für Kinder. Außer auf Deutsch schreibt er auch in englischer und dänischer Sprache.

stefan_schwarck_2016

2010 nahm er an den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry-Slam in Hamburg teil. 2011 war er Teilnehmer des internationalen Literaturfestivals im dänischen Svendborg. Er war mehrmaliger Finalist der Schleswig-Holstein-Meisterschaften im Poetry Slam.

Neben der Veröffentlichung von Gedichten in Literaturzeitschriften erschienen 2013 seine Kurzgeschichte „Der letzte Zug“ in der Anthologie „Heute hier – morgen tot“ und das Prosagedicht „Wovon träumen Schaufensterpuppen?“ in der Anthologie „Picturature. De l’image au texte“.

Am Literaturtelefon war Stefan Schwarck zuletzt im Januar 2012 mit seiner Kurzgeschichte „Der Seemann mit den blauen Schuhen“ zu hören.

Autor: www.dieblauestadt.de

Foto: Uwe Lehmann

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888