Mirko Bonné

Mirko Bonné (geb. 1965) lebt in Hamburg. Neben Übersetzungen der Lyrik von u.a. John Keats, E. E. Cummings, William Butler Yeats und Robert Creeley veröffentlichte er die Romane „Der junge Fordt“ (1999), „Ein langsamer Sturz“ (2002), „Der eiskalte Himmel“ (2006) und „Wie wir verschwinden“ (2009) sowie vier Gedichtbände, zuletzt „Die Republik der Silberfische“ (2008) und „Traklpark“ (2012), womit er auch am Literaturtelefon zu hören war. Er wurde u.a. mit dem Wolfgang Weyrauch-Preis, dem Prix Relay du Roman d’Evasion und dem Ernst Meister-Förderpreis ausgezeichnet. Sein neuer Roman „Nie mehr Nacht“ stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2013.

Autor: www.mirko-bonne.de
Verlag: Schöffling & Co.

Foto: Sabine Bonné

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-1156