Barbara Becker

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest Barbara Becker aus ihrer Erzählung „Das Weinglas“. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung von Mitgliedern der Textwerkstatt des Literaturhauses Schleswig-Holstein in selbigem am 6.5.2015.



Barbara Beckers Text „Das Weinglas“ entstand 2013 bei der Betrachtung des Bildes eines Rembrandt-Schülers, wie es im Rijksmuseum in Amsterdam zu sehen ist.

Eine junge Frau spiegelt sich und ihre Geschichte im Weinglas, das der Patron des Hauses im Weinkeller hebt, und in ihrer Erinnerung „an das WeiĂźzeug“, das droben in der Truhe der GutbĂĽrgerlichen ruht. Und dann ist da noch die reich bestĂĽckte Bibliothek, die das junge Mädchen viel magischer anzieht …

Barbara Becker schreibt seit den 1980er Jahren Kurzprosa und Lyrik und ist an Lebensjahren das älteste Mitglied der Textwerkstatt des Literaturhauses S.-H. Sie war als Entwicklungshelferin in Südafrika tätig und dokumentierte Interviews mit Menschen nach dem Ende der Apartheid in Namibia. Sie ist zudem Mitglied der Kieler Autorengruppe „Euterpe“. 2014 erschien ihre Erzählung „Bilder“ bei Octopus Books on Demand.

Foto: ögyr

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888