Henning Schöttke

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest der Kronshagener Autor Henning Sch√∂ttke vom 15. bis 28. Januar 2024 seine bisher noch unver√∂ffentlichte Kurzgeschichte ‚ÄěMein Opa‚Äú.



Der Ich-Erz√§hler in Henning Sch√∂ttkes augenzwinkernd dystopischer Kurzgeschichte kommuniziert fast t√§glich digital mit seinem Opa, der fr√ľher in einem Software-Konzern an K√ľnstlicher Intelligenz gearbeitet hatte, die inzwischen alle Lebensbereiche dominiert. Doch als der Ich-Erz√§hler seinen Opa nach langen Jahren wieder ‚Äěin Wirklichkeit‚Äú besuchen will, wohnen andere Menschen in dessen Wohnung. Ein Irrtum mit dem analogen Klingelschild, wie sich herausstellt, denn Opa meldet sich wieder am Bildschirm. Nur als KI-Simulation …? Sch√∂ttke blickt voller Situationshumor voraus auf eine Zeit, in der vielleicht nichts mehr so gewesen sein, wie es geschienen haben wird.

Henning Sch√∂ttke, Jahrgang 1952, studierte zun√§chst Mathematik und Musik auf Lehramt. Seit 1978 ist er freiberuflicher Comiczeichner, hat zahlreiche Comicserien ver√∂ffentlicht und √ľber hundert Schulb√ľcher illustriert. 2001 begann er mit dem Schreiben von Romanen und Kurzgeschichten. Sehr erfolgreich ist seine auf eine Heptalogie angelegte Roman-Reihe √ľber die Sieben Tods√ľnden. Er unterrichtet Kreatives Schreiben und ist Kulturvermittler des Landes Schleswig-Holstein. Henning Sch√∂ttke ist Mitglied des ‚ÄěKrimi Kartells‚Äú.

Am Literaturtelefon war Sch√∂ttke schon mehrfach zu h√∂ren, zuletzt mit seiner Kurzgeschichte ‚ÄěWut und Trauer vor der Flut‚Äú im Oktober 2023.

Autor: www.henning-schoettke.de

Foto: Gertje König

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888