Hendrik Otremba

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Hendrik Otremba aus seinem im Verbrecher Verlag erschienenen Romandeb√ľt ‚Äě√úber uns der Schaum‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus Schleswig-Holstein in der Reihe ‚ÄěJunges Literaturhaus‚Äú am 6.12.2017.

In dem halb Krimi und der halb surrealen Dystopie ‚Äě√úber uns der Schaum‚Äú erz√§hlt Hendrik Otremba feinf√ľhlig und rauschhaft die Geschichte zweier verlorener Menschen, des drogenabh√§ngigen Detektivs Joseph Weynberg und der Femme Fatale Maude Anandin. Beide k√§mpfen ums √úberleben, begleitet vom st√§ndigen Gef√ľhl der Angst und Orientierungslosigkeit, denn die Erde ist verw√ľstet, der Regen giftig und die Gesellschaft verroht. Schon bald entwickelt Weynberg eine Obsession f√ľr Maude. Bei genauerem Blick wird klar: diese Welt ist unserer Gegenwart gef√§hrlich nah.

Hendrik Otremba wurde 1984 im Ruhrgebiet geboren und lebt heute in Berlin. Er ist Autor, bildender K√ľnstler und S√§nger der Band Messer. Au√üerdem arbeitet er als Dozent und Kurator. Als freier Journalist schreibt er f√ľr ‚ÄěSpex‚Äú und andere Medien √ľber Musik. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen ver√∂ffentlicht und ausgestellt. Mit Messer hat er bisher drei vielbeachtete Alben herausgebracht, zuletzt 2016 ‚ÄěJalousie‚Äú.

Autor: www.hendrikotremba.de

Verlag: Verbrecher Verlag

Foto: privat

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888