Steffen Kopetzky

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Steffen Kopetzky aus seinem bei Rowohlt Berlin erschienenen Roman ‚ÄěPropaganda‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus S.-H. am 13.2.2020.



John Glueck ist im Krieg. Tief in Deutschland, im dunklen H√ľrtgenwald in der Eifel, 1944. Vor kurzem noch war er Student in New York, voller Liebe zur deutschen Kultur seiner Vorfahren; dann, als Offizier bei Sykewar, der Propaganda-Abteilung der US-Army, traf Glueck in Frankreich sein Idol Ernest Hemingway. F√ľr ihn zieht Glueck in den scheinbar unbedeutenden, doch von der Wehrmacht eisern verteidigten H√ľrtgenwald. Er entdeckt das Geheimnis des Waldes, als eine der gr√∂√üten Katastrophen des Zweiten Weltkriegs beginnt: die ‚ÄěAllerseelenschlacht‚Äú mit √ľber 15.000 Toten. Was kann John Glueck noch retten? Sein Kamerad Van, der waldkundige Seneca-Indianer? Seine halsbrecherischen Deutschkenntnisse? Ein Wunder?

Zwanzig Jahre sp√§ter, in Vietnam, erf√§hrt John Glueck: Die Politik ist zynisch und verlogen wie eh und je. Er wird handeln, und sein Weg f√ľhrt von der vergessenen Waldschlacht direkt zu den Pentagon-Papers. Steffen Kopetzkys Roman spannt einen gewaltigen Bogen vom Zweiten Weltkrieg bis hin zu Vietnam. Ungeheuer spannend erz√§hlt er von Krieg und L√ľge, und von einem Mann, der alle falsche Wahrheit hinter sich l√§sst.

Steffen Kopetzky, geboren 1971, ist Autor von Romanen, Erz√§hlungen, H√∂rspielen und Theaterst√ľcken. Sein letzter Roman ‚ÄěRisiko‚Äú (2015), der im Ersten Weltkrieg spielt, stand monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste und war f√ľr den Deutschen Buchpreis nominiert. Mit ‚ÄěRisiko‚Äú war Kopetzky im Juni 2015 auch am Literaturtelefon zu h√∂ren. Von 2002 bis 2008 war Kopetzky k√ľnstlerischer Leiter der Theater-Biennale Bonn. Er lebt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt Pfaffenhofen an der Ilm.

Autor: www.steffen-kopetzky.de

Verlag: Rowohlt, Berlin

Foto: Enno Kapitza

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888