Xifan Yang

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest Xifan Yang aus ihrem in den Hanser Literaturverlagen erschienenen Roman-Deb√ľt ‚ÄěAls die Karpfen fliegen lernten‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung, veranstaltet vom Literaturhaus Schleswig-Holstein, am 13.4.2015.



Xifan Yang, in Deutschland aufgewachsene und in Shanghai lebende Chinakorrespondentin f√ľr deutsche Zeitungen, erz√§hlt in ihrem Buch von ‚ÄěChina am Beispiel meiner Familie‚Äú. Ihr doppelter Blick von innen und von au√üen l√§sst Chinas j√ľngere Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden.

Herr Peng besa√ü schon immer seinen eigenen Kopf, und am liebsten singt er selbstkomponierte Lieder. Als junger Mann wurde er wegen eines unvorsichtigen Tagebucheintrags zur Zwangsarbeit auf einen Berg verbannt. Damals half ihm seine Musik, am Leben zu bleiben. Viele Jahrzehnte sp√§ter w√§re er dann fast in Chinas gr√∂√üter Castingshow gelandet ‚Äď mit stolzen 80 Jahren. F√ľr Xifan Yang ist die Geschichte ihres Gro√üvaters eine Zeitreise in Chinas wechselvolle Vergangenheit. Eindr√ľcklich erz√§hlt sie, wie eine chinesische Familie √ľber drei Generationen den Zeitenwandel erlebt hat, von Maos Herrschaft √ľber die √Ėffnung unter Deng Xiaoping bis hinein in die turbulente Gegenwart.

1988 in China geboren, kam Xifan Yang mit vier Jahren nach Deutschland, besuchte die Deutschen Journalistenschule in M√ľnchen und arbeitet seit 2011 als freie Korrespondentin f√ľr zahlreiche deutsche Magazine in Shanghai. ‚ÄěAls die Karpfen fliegen lernten‚Äú ist ihr erstes Buch.

Autorin: www.xifanyang.com

Verlag: Hanser Literaturverlage

Foto: David H√łgsholt

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888