Henning Schöttke

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Henning Sch√∂ttke seine Kurzgeschichte ‚ÄěKlingelstreiche‚Äú (auf der Website vollst√§ndig, am Telefon aus technischen Gr√ľnden nur die ersten 13 Minuten).



Wie jedes Jahr verbringt der achtj√§hrige Enrico seine Sommerferien bei Oma und Opa in einem kleinen italienischen Dorf. Er liebt es, dort mit den anderen Kindern durch die W√§lder und Felder zu streifen oder im See zu baden. Aber was Enrico nicht wei√ü ‚Äď das Dorf hat ein Geheimnis, ein mysteri√∂ses Tabu, √ľber das niemand spricht.

Henning Sch√∂ttke, Jahrgang 1952, studierte zun√§chst Mathematik und Musik auf Lehramt. Seit 1978 ist er freiberuflicher Comiczeichner, hat zahlreiche Comicserien ver√∂ffentlicht und √ľber hundert Schulb√ľcher illustriert. 2001 begann er mit dem Schreiben von Romanen und Kurzgeschichten. Sehr erfolgreich ist seine auf eine Heptalogie angelegte Roman-Reihe √ľber die Sieben Tods√ľnden (zuletzt (2019) der f√ľnfte Band ‚ÄěInvidias Gesetze‚Äú). Er unterrichtet Kreatives Schreiben und ist Kulturvermittler des Landes Schleswig-Holstein.

Am Literaturtelefon war Henning Sch√∂ttke zuletzt im September 2020 zusammen mit Claudia Leymann zu h√∂ren. Sie lasen aus ihrem 2020 erschienenen gemeinsamen K√ľsten-Krimi ‚ÄěKieler Bagaluten‚Äú.

Autor: www.henning-schoettke.de

Foto: Gertje König

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888