Corinna Schell

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest Corinna Schell vom 26.2. bis 10.3.2024 aus ihrem biografischen Text ‚ÄěVergissDeinNicht. Ein couragiertes Leben‚Äú, erschienen im November 2023 bei Books on Demand.



In ihrem Buch erz√§hlt Corinna Schell von ihrer Mutter, einer Frau, 1928 geboren, die als zw√∂lfj√§hriges Kind einem Wehrmachtssoldaten die Stirn bot. Einer Frau, die nach den Kriegswirren in die Ehe st√ľrzte, sechs Kinder bekam. Einer Frau, die im Alter von 57 Jahren ihr eigenes Leben begann. Einer Frau, die 15 Jahre sp√§ter die Demenz einziehen lie√ü. Sie erz√§hlt von Angeh√∂rigen, die nicht wahrhaben wollten, was Realit√§t war. Angeh√∂rigen, die so lang mitlitten und endlich im Mitf√ľhlen ankamen. Angeh√∂rigen, die die positiven Seiten der Demenz erkennen konnten. Vom Sterben in Etappen. Von einer Frau, die der Wahrheit ins Auge blicken konnte, die f√ľr Gerechtigkeit einstand ‚Äď lebenslang.

Eine Tochter erzählt. Im ersten Teil des Buches ist sie die Erzählstimme, im zweiten Teil spricht sie die Mutter direkt an. Die Autorin schreibt in einem Erzählstil, der den Leser*innen den beiden Protagonistinnen hinter die Stirn, ins Herz blicken lässt. Ein Buch, das einen mitnimmt. Und doch ist es auch ein wenig ein Sachbuch, das Mut macht, sich auf die an Demenz erkrankten Angehörigen einzulassen. Und es motiviert, sich Gedanken zu eigener Vorsorge zu machen.

Corinna Schell, 1968 in Kiel geboren, setzt sich seit vielen Jahren in der Autorengruppe von Ilse Behl intensiv mit dem biografischen Schreiben auseinander. Das Leben zu ergr√ľnden, ist hier das Hauptaugenmerk. Sie h√§lt regelm√§√üig Lesungen im Rahmen des Kulturprogramms ‚ÄěLange Nacht der Literatur‚Äú in Eckernf√∂rde. In der Anthologie ‚ÄěFriedhofsgeschichten‚Äú, 2016 herausgegeben von M. Frommer, sind vier Kurzgeschichten von ihr ver√∂ffentlicht. 2021 hat sie zusammen mit dem Kinderbuchillustrator Andreas Roeckener das Kinderbilderbuch ‚ÄěCharly Mc Wild mag R√ľckenwind‚Äú geschrieben. Im Rahmen des 27. Deutschen Kurzgeschichtenwettbewerbs ist ihr Beitrag auf der Longlist und in der Storyapp ver√∂ffentlicht.

Zuletzt war Corinna Schell mit ihrer Kurzgeschichte ‚ÄěGro√üstadterwachen‚Äú im Dezember 2020 am Literaturtelefon zu h√∂ren.

Verlag: BoD

Foto: privat

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888