Peter Wawerzinek

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest Peter Wawerzinek aus seinem bei Kiepenheuer & Witsch erschienenen Roman „Schluckspecht“. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus Schleswig-Holstein am 30.11.2015.



Der Berliner Schriftsteller Peter Wawerzinek erzählt in seinem Roman „Schluckspecht“ von der Liebe zum Alkohol, zum Rausch und zur Sucht – bis an die Grenze der Selbstvernichtung. Wawerzinek, der mit seinem letzten Roman „Rabenliebe“ schon in Kiel zu Gast war und für einen Ausschnitt daraus unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet wurde, erzählt als einer, der die Sucht selbst kennt, ohne jedes Selbstmitleid. In seinem Bericht mischen sich explosive Lebensfreude, Verzweiflung, Komik, Schmerz, Poesie, und tiefe Menschenliebe.

Peter Wawarzinek, Autor

Peter Wawerzinek wurde 1954 unter dem Namen Peter Runkel geboren. Er wuchs in verschiedenen Heimen und bei verschiedenen Pflegeeltern auf. Seit 1988 ist er freier Schriftsteller, Regisseur und Hörspielautor. Veröffentlichungen u.a.: „Moppel Schappiks Tätowierungen“ (1991), „Das Kind, das ich war“ (1994). Sein Roman „Rabenliebe“ (2010) war ein sensationeller Erfolg.

Autor: www.wawerzinek.de

Wikipedia ĂĽber den Autor

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Foto: Julia Baier

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888