Aktueller Beitrag

Am Literaturtelefon unter 0431/901-8888 und www.literaturtelefon-online.de liest Mirko Bonné das 10. Kapitel „Daiquiris und Läuse“ aus seinem im Februar 2021 bei Schöffling & Co., Frankfurt a.M., erschienenen Roman „Seeland Schneeland“.



Wales im Jahr 1921: Der 1. Weltkrieg und die Spanische Grippe haben gewütet, Europa ist am Boden. Der junge Merce Blackboro ist dem Fronteinsatz in der Antarktis entgangen, leidet jedoch seit seiner Rückkehr von Shackletons gescheiterter Endurance-Expedition unter der heimischen Enge. Umso mehr, als Ennid Muldoon, die Liebe seines Lebens, eines Tages fluchtartig verschwindet, um ihr Glück in Amerika zu suchen. Mit ihr auf demselben Auswandererschiff reist inmitten der Elenden Europas der Tycoon und Trinker Diver Robey, der von einer Flugverbindung zwischen der alten und der neuen Welt träumt. Als der Dampfer in einen gewaltigen Schneesturm gerät und manövrierunfähig auf offener See treibt, scheinen sich die Hoffnungen aller – ob arm oder reich – zu zerschlagen. Merce muss einen Weg finden, Ennid und damit sich selbst zu retten.

In seinem für den Alfred-Döblin-Preis nominierten neuen Roman erzählt Mirko Bonné kraftvoll und mitreißend von der verzweifelten Sehnsucht einer Zeit hundert Jahre vor unserer eigenen zerbrechlichen Gegenwart.

Mirko Bonné, geb. 1965 in Tegernsee, lebt als freier Schriftsteller in Hamburg. Neben Übersetzungen von u.a. Conrad, Cummings, Dickinson, James, Keats, Simenon und Yeats veröffentlichte er Gedichtbände, Erzählungen, Hörspiele sowie Aufsätze und Reisejournale. Seine wichtigsten Romane sind „Der eiskalte Himmel“ (2006), „Wie wir verschwinden“ (2009), „Nie mehr Nacht“ (2013) und „Lichter als der Tag“ (2017). 2014 nahm Mirko Bonné am internationalen Projekt „Weather Stations“ zu Fragen des Klimawandels und literarischer Vermittelbarkeit teil. Zurzeit ist er Gastprofessor am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sein Blog „Das Gras“ versammelt fortlaufende Betrachtungen unter mirko-bonne.de/das-gras.

Zuletzt war Mirko Bonné im Dezember 2017 mit einer Lesung aus „Lichter als der Tag“ am Literaturtelefon zu hören.

Autor: www.mirko-bonne.de

Verlag: Schöffling & Co.

Foto: Benno Romik

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888