Aktueller Beitrag

Am Literaturtelefon unter der Rufnummer 0431/901-8888 und auf www.literaturtelefon-online.de liest die diesj√§hrige Fallada-Preistr√§gerin Arezu Weitholz aus ihrem im mareverlag erschienenen Roman ‚ÄěBeinahe Alaska‚Äú. Die Aufnahme entstand im Rahmen einer Lesung am 31.3.2022 im Literaturhaus Schleswig-Holstein.



Eine Fotografin begibt sich auf eine ber√ľckend sch√∂ne, an faszinierenden Bildern reiche Expeditionskreuzfahrt durch die Nordwestpassage und freut sich bereits auf die beeindruckenden Fotos, die sie ihrem Auftraggeber pr√§sentieren wird. Doch kann man in der heutigen Zeit sachlich, neutral die Freuden einer Kreuzfahrt ohne Beigeschmack genie√üen? Je n√§her sie Alaska kommt, desto mehr zweifelt sie daran, zumal ihre Mitfahrer nicht zum Umdenken und Anderssein zu bewegen sind. Ihr Blick auf die anderen, die Natur und sich selbst ist so hintergr√ľndig-witzig wie warmherzig entlarvend und als das Schiff letztlich einen neuen Kurs einschlagen muss, begreift sie nach und nach, dass der Trick manchmal gerade im Beinahe-Ankommen besteht, auf Reisen wie im Leben.

Arezu Weitholz (*1968), die seit den 1990er Jahren als Journalistin f√ľr verschiedene Magazine und √ľberregionale Tageszeitungen arbeitet und daneben zahlreiche Songtexte f√ľr erfolgreiche deutschsprachige Musiker schrieb und redigierte, deb√ľtierte literarisch mit dem Lyrikband ‚ÄěMein lieber Fisch: vierundvierzig Fischgedichte‚Äú (2010). Ihr erster Roman, ‚ÄěWenn die Nacht am stillsten ist‚Äú, erschien 2012. F√ľr ‚ÄěBeinahe Alaska‚Äú erhielt Arezu Weitholz 2022 den Hans-Fallada-Preis.

Autorin: www.arezu.net

Wikipedia √ľber die Autorin

Verlag: mareverlag

Foto: Anne Hufnagl

literaturtelefon-online.de | Telefon: 0431/901-8888